Avalanche (AVAX) zu MetaMask hinzufügen

3
 Minuten Lesezeit

Avalanche (AVAX) ist eine der bekanntesten Blockchains und ist zum Zeitpunkt des Schreibens sogar unter den Top 10 der wertvollsten Kryptowährungen. Damit auch du an dem Netzwerk teilzunehmen und von seinem Wachstum profitieren kannst, musst du zuerst Zugriff auf das Netzwerk bekommen.
Man kann hierzu den AVAX Token auf zentralen Börsen wie Coinbase oder Binance kaufen, allerdings listen zentrale Börsen nur eine kleine Anzahl von Avalanche-basierten Token. Um auf beliebige Projekte Zugriff zu erhalten, muss man auf dezentrale Börsen ausweichen.
Und genau hier kommt MetaMask ins Spiel! Avalanche und Ethereum teilen sich denselben Adressraum, wodurch man auch weiterhin MetaMask als Wallet verwenden kann. Man muss lediglich die neue Blockchain konfigurieren.

Was ist Avalanche (AVAX)?

Avalanche bietet mit seinen geringen Transaktionsgebühren und schnellen Ausführungen eine echte Alternative zu Ethereum – und dabei sind beide Chains noch 100% miteinander kompatibel, da Avalanche EVM (Ethereum Virtual Machine) Support bietet und somit den gleichen Adressraum nutzt.
Eine Besonderheit von AVAX ist, dass diese genau genommen aus 3 unterschiedlichen Blockchains besteht, welche nahtlos zusammenarbeiten, allerdings unterschiedliche Aufgaben haben:  

X-Chain (Exchange Chain)

Die sog. X-Chain wird verwendet um eine dezentrale Erstellung sowie Handel von digitalen Gütern zu ermöglichen. Hierbei werden Güter aus der realen Welt wie etwa Eigentumswerte und Bonds repräsentiert. Gebühren werden mit dem AVAX Token bezahlt.

P-Chain (Platform Chain)

Diese Chain ermöglicht das Speichern von Metadaten und ist für die Koordinierung der Validatoren zuständig.

C-Chain (Contract Chain)

Diese Chain ist für uns interessant, da diese die Erstellung von Smart Contracts ermöglicht und EVM Support bietet. Mit dieser Chain werden wir MetaMask im Folgenden verbinden.

MetaMask mit Avalanche (AVAX) verbinden

Kurz zu Beginn: Wir gehen davon aus, dass du MetaMask bereits eingerichtet ist. Ist dies nicht der Fall, kannst du die MetaMask Installation & Einrichtung mit Hilfe unseres Artikels vornehmen.

Um MetaMask auf die Avalanche Chain umzustellen, reicht das Verändern einiger Parameter. Klicke hierzu in der MetaMask Toolbar auf das aktuell selektierte Netzwerk.
Daraufhin wird neues Menü geöffnet, welches dir eine Auswahl an allen vorkonfigurierten Chains anzeigt. Hier wird z.B. die Ethereum Chain angezeigt, sowie einige TestNets von Ethereum wie z.B. das Ropsten TestNet.
Um nun die Avalanche Chain mit MetaMask zu verbinden, musst du einen neue Chain anlegen. Klicke hierzu auf den letzten Eintrag mit dem Namen „Custom RPC“ um die Konfiguration zu starten.

Add Network

Setze in der neuen Maske nun folgende Werte ein:

Avalanche zu MetaMask hinzufügen

Sowohl Currency Symbol als auch Network Name sind ausschließlich dazu da, um die Lesbarkeit in MetaMask zu verbessern und können frei konfiguriert werden.
Möchtest du auf Nummer Sicher gehen? Dann schaue dir die offizielle Dokumentation bei Avalanche an.

Wenn du alles eingefügt hast, drücke auf „Save“!
Das war es auch schon, sobald du das richtige Netzwerk ausgewählt hast, werden dir deine Coins in MetaMask angezeigt und du kannst diese nutzen.

Hat dir unser Artikel gefallen und du möchtest uns unterstützen?

Dann würden wir uns sehr freuen, wenn du mal bei Buy Me A Coffee vorbeischaust :)