So viel Bitcoin brauchst du, um reich zu werden

7
 Minuten Lesezeit

Wir berechnen wie viel Bitcoin du benötigst, um reich zu werden anhand zweier Beispiele.

Mit Bitcoin reich werden? Was bedeutet das überhaupt?

Bevor wir berechnen können, wie man mit Bitcoin reich wird, müssen wir erstmal klären was mit „reich sein“ überhaupt gemeint ist, denn hier gibt es viele Definitionen. Manche stellen sich unter reich sein Luxusurlaube, Yachten, teure Autos und Villen vor – nicht umsonst gibt es den Spruch „When Lambo?“. Allerdings haben sich mit genau diesem Wunsch viele die Finger verbrannt, da sie auf der Jagd nach Reichtum auf unseriöse Krypto Projekte gesetzt und alles verloren haben.

Wir möchten von solchen Spekulationen Abstand nehmen und definieren den Wert von 1 Million Euro als Grenze für Reichtum (Inflation und die abnehmende Kaufkraft beziehen wir in unseren Beispielen nicht mit ein).

Kann man in 2022 mit Bitcoin überhaupt noch reich werden?

Die kurze Antwort ist: Ja!

Doch wahrscheinlich nicht so wie sich das viele vorstellen, denn die Vorstellung des schnellen Reichtums ist utopisch.

Bitcoin Chart seit 2013 (Quelle: coinmarketcap.com)

Schaut man sich den Preisverlauf des Bitcoins seit dem Jahr 2014 an, merkt man, dass es immer wieder Preisspitzen gab. Diese hatten bisher einen Abstand von 4 Jahren und hängen mit dem Halving Prozess zusammen:

  • Dezember 2014 (1045 $)
  • Dezember 2017 (19497 $)
  • November 2021 (69000 $)
  • November 2025 (??? $)

Wie ihr seht, konnte Bitcoin trotz jeweils einem starken Rückgang immer neue Höchstwerte erreichen und wir nehmen an, dass dies auch in Zukunft weiter der Fall sein wird, auch wenn die Differenz zum vorherigen Höchstwert geringer ausfallen wird als bisher.

Mit Bitcoin reich werden – alles andere als selbstverständlich

Nun habt ihr gesehen, dass der Trend des Bitcoins trotz starker Rücksetzer (auch aktuell in 2022) einen starken positiven Trend über die letzten Jahre aufweisen konnte. Nun ist die Frage, wie und wann man an besten investiert.

Hier müssen wir euch leider enttäuschen, denn eine pauschale Strategie gibt es nicht. Niemand kann kurz- und mittelfristig vorhersehen, wann der Preis steigt oder fällt – daher ist ein Investment immer mit Risiko verbunden, besonders bei einem so volatilen Asset wie Bitcoin.

Hier gilt die Regel: Investiere nur, was du auch bereit bist zu verlieren. Denn es kann sein, dass du zwischenzeitlich 50 - 80% im Minus bist.

Klingt erstmal harmlos, allerdings überlege dir folgendes Beispiel: Du investierst 100.000€ in Bitcoin mit der Hoffnung, dass sich der Preis in den nächsten Jahren verzehnfacht. Allerdings passiert genau das Gegenteil und der Preis fällt über die nächsten Monate unaufhörlich um über 80%. Von deinem Investment bleibt nur noch 20.000€ übrig. Dies wirft dich zwischenzeitlich in deiner Investment Strategie um Jahre zurück, tut ziemlich weh und lässt dich an deiner Strategie zweifeln.

In dieser Phase werfen viele das Handtuch, weil sie noch das retten wollen, was es zu retten gibt. Sie verkaufen ihre Anteile und kehren Bitcoin den Rücken zu.

Wenn du der Überzeugung bist, dass du eine solche Phase aushältst, ohne zu verkaufen und im besten Falle die günstigen Kurse nutzt und weiter akkumulierst, kannst du gestärkt aus dem Bärenmarkt gehen. Schaffst du es nicht kannst du alles verlieren. Und dieses Szenario ist nicht nur Theorie, sondern wird sicher im Laufe der nächsten Jahre eintreten.

Bitcoin ist ein hoch volatiles Asset und das bedeutet folgendes: Wenn der Preis über Monate stark steigen kann, kann er auch über Monate stark fallen. Es ist auf Dauer ein Spiel des Durchhaltens und der Emotionen. Im Bärenmarkt wird in den sozialen Medien viel FUD (Fear, Uncertainty, Doubt) verbreitet und jeder erzählt von dem Ende von Krypto. So war es 2014, 2018, 2022 und so wird es auch in Zukunft sein. Wer sich davon nicht beirren lässt, kann sehr viel Geld machen.

Denn eins muss man sich bewusst machen: Egal in welcher Marktphase man sich befindet, die Technologie des Bitcoins ändert sich nicht, das Einzige was sich ändert ist die Wahrnehmung und Einstellung der Menschen.

Um dies zu unterstreichen, zeigen im Folgenden die Screenshots von Coinmarketcap die Entwicklung des Bitcoins über die letzten Jahre.

Bitcoin Hype 2013

Bitcoin Hype 2013 (Quelle: coinmarketcap.com)

Bitcoin Hype 2017

Bitcoin Hype 2017 (Quelle: coinmarketcap.com)

Bitcoin Hype 2021

Bitcoin Hype 2021 (Quelle: coinmarketcap.com)

Wie du sehen kannst, hat sich der Bitcoin Kurs bisher immer von seinen Rücksetzern erholen und neue All-Time-Highs setzen können. Daher nehmen wir an, dass dies auch in Zukunft der Fall sein wird – getrieben durch die Verknappung der neu ausgegebenen Bitcoins.

So viel Bitcoin brauchst du, um reich zu werden - mit Beispielen

Nun aber zu der wichtigsten Frage des Artikels: Wie viel Bitcoin braucht man nun, um reich zu werden? Wir versuchen ein realistisches Bild zu zeichnen mit Hilfe von zwei Beispielen.

Zum Bitcoin Millionär innerhalb dieser Dekade

Wir gehen davon aus, dass Bitcoin nach seinen zwei nächsten Halvings der Marktkapitalisierung von Gold sehr nahekommen wird. Das nächste Halving findet voraussichtlich im Mai 2024 statt, mit der Spitze des Hypes ist dann im Herbst des Folgejahres zu rechnen. Das übernächste im Jahr 2028 mit einem prognostizierten All-Time-High im Herbst 2029.

Die Marktkapitalisierung von Gold beträgt aktuell 11,76 Trillionen US-Dollar. Im Vergleich: Die Marktkapitalisierung von Bitcoin aktuell lediglich 0,572 Trillionen US-Dollar. Bitcoin müsste um das 20,6-fache steigen und 616.000 US-Dollar (ca. 574.000 €) kosten, um dieses Ziel zu erreichen – klingt erstmal viel, doch wer den Bitcoin kennt, der weiß, dass dies bei einem richtigen Hype durchaus realistisch ist.

Möchte man nun das Ziel erreichen bis zum Ende der Dekade Bitcoin Millionär zu werden, müsste man aktuell 1,74 BTC bei einem Preis von aktuell knapp 28.000€ kaufen. Dies beläuft sich auf ein Gesamtinvestment von 52.000 €.

Zum Bitcoin Millionär mit unbestimmtem Zeithorizont

Hat man allerdings einen längeren Investment Zeitraum, ist es auch schon mit deutlich weniger Kapital möglich, mit Bitcoin eine Million Euro zu machen.

Durch seine künstlich geschaffene Knappheit und Nachweisbarkeit über die Blockchain bietet der Bitcoin faszinierende Eigenschaften, welchen ihn auf Dauer zu einem sichereren Investment als Gold machen könnten, da dieser nicht inflationiert werden kann. Bei Gold dagegen, weiß niemand genau, wie viel Gold im Umlauf ist, da man auf regulierte Zertifikate vertraut. Diese sind allerdings nicht inflations- und fälschungssicher. Dies wird aktuell auch immer mehr Menschen bewusst, welche verstärkt auf Bitcoin setzen.

Zudem gehen jeden Tag viele Bitcoin durch menschliches Versagen verloren, es gibt zudem auch Gerüchte, dass die tägliche Anzahl der verlorenen Bitcoins die Anzahl der neu ausgegeben Bitcoin bereits übersteigt. Wie viele Bitcoin allerdings tatsächlich verloren sind, kann keiner genau sagen.

Wenn man nun annimmt, dass im Verlauf der nächsten Dekaden die Hälfte aller Bitcoin verloren geht und die Marktkapitalisierung des Bitcoins die von Gold um das Zweifache übersteigt, ergibt dies einen Wert von ca. 2,08 Millionen Euro pro BTC.

Dann bräuchte man aktuell ein Vermögen von rund 0,48 Bitcoin für eine Million Euro. Umgerechnet wäre das ein Gesamtinvestment von ca. 13.440 € bei einem Kurs von aktuell 28.000 € pro BTC.

Die Rechnung dahinter: Wir haben bei der Marktkapitalisierung von Bitcoin hierbei nicht mit den vollen 21 Millionen BTC gerechnet, sondern nur mit der Hälfte (den nicht verlorenen 10,5 Millionen BTC).

Fazit

Wir sind keine Anlageberater und dies stellt keine Anlageberatung dar. Uns ist bewusst, dass diese Ausblicke sehr bullisch sind und es in der Realität auch ganz anders aussehen kann. Technische Defekte oder böswillige Netzwerketeilnehmer können dem System derart schaden, dass ein Bitcoin wertlos wird. Es ist daher sehr wichtig, dass du deine eigene Research betreibst und diesen Artikel nur als einer von vielen siehst, auf Basis deren du deine Investment Strategie baust.

Wie siehst du das ganze? Schreibe uns gerne eine Nachricht :)

Hat dir unser Artikel gefallen und du möchtest uns unterstützen?

Dann würden wir uns sehr freuen, wenn du mal bei Buy Me A Coffee vorbeischaust :)